temesta 5mg

Benzodiazepine: Fühlen Sie sich aufgeklärt über Nutzen & die Gefahren der Abhängigkeit von Benzos?

la description:
Benzodiazepine wie Valium (Wirkstoff: Diazepam), Dormicum (Wirkstoff: Midazolam), Tavor (Wirkstoff: Lorazepam) sind typische Beruhigungstabletten. In D. nehmen 10-17% der Bevölkerung pro Jahr irgendwann einmal ein Benzo ein. 1-2% der Erwachsenen nehmen mindestens ein Jahr lang täglich Benzos. Hohe Dunkelziffer bei über 75-Jährigen: „Ich nehme schon immer eine Schlafpille“.\n\n►Keine Videos mehr verpassen? Dann abonnieren Sie doch einfach jetzt meinen Kanal ➡ http://bit.ly/Video-Visite_abonnieren �� \n\n►Folgen Sie mir auf Facebook: http://bit.ly/facebook_DrWeigl ��\n\nBenzos haben 5 wichtige Wirkungen:\n1. angstlösend = anxiolytisch\n2. schlaffördernd, beruhigend = hypnotisch, sedativ\n3. krampflösend = antikonvulsiv\n4. muskelentspannend = muskelrelaxierend\n5. kurzzeitiger Gedächtnisverlust = amnestisch\n\nTypischen Einsatzfelder der Benzos:\n1. Angst- und Spannungszustände\n2. Schlafstörungen\n3. Krampfanfälle, Epilepsie\n4. Muskelschmerzen bzw. Muskelverspannungen\n5. Narkoseeinleitung und vor einer Operation\n\nWichtig zu wissen sind jedoch auch die Gefahren. Man sagt grobt, dass ab einer Einnahme von länger als 6 Wochen das Abhängigkeitspotential extrem stark angestiegen ist. Natürlich ist die von Person zu Person unterschiedlich genauso davon welches Medikament man nimmt.\n3 Hauptgefahren:\n1. Hohes körperliches Abhängigkeitspotenzial (bei Dauereinnahme)\n2. Hohes psychisches Abhängigkeitspotenzial (bei Dauereinnahme)\n3. Quälende Entzugserscheinungen (bei abruptem Absetzen)\nDie typischen Nebenwirkungen der Benzodiazepine:\n1. Müdigkeit \n2. Kopfschmerzen\n3. Niedergeschlagenheit\n4. Muskelschwäche (erhöhte Sturzgefahr)\n5. Benommenheit und verminderte Reaktionsfähigkeit (Fahrunfähigkeit)\n6. Akute Gedächtnisstörungen\n7. Schwindelgefühl\n8. ein Nachlassen sexueller Bedürfnisse \n9. gerade bei älteren Menschen sind Reaktionen wie Erregung und Verwirrtheit möglich\n10. „Kick-Gefühl“ \n\n▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬\n\nMit „Video-Visite Dr. Weigl“ haben Sie den aktuellen und medizinisch-wissenschaftlichen Kanal gefunden, der Themen rund um die Bereiche Medizin und Gesundheit verständlich aber basierend auf Fakten, Richtlinien und Studien beschreibt.\nAusgangspunkt bzw. Fokus ist dabei immer das Leitsymptom Schmerz. Schmerz bzw. Schmerzen sind wichtig und ohne können wir nicht leben. Gleichzeitig ist Schmerz aber auch ein Warnsignal, ein Symptom bei fast allen unseren Erkrankungen, das häufigste Symptom warum man zum Arzt geht und mit der häufigste Grund weshalb man als Patient beunruhigt ist und es einem nicht gut geht. \nInteressieren Sie sich für Ihre Gesundheit? Wollen Sie Ihre Krankheiten und die damit verbundenen Schmerzen besser verstehen? Wollen Sie wissen welche Therapiemöglichkeiten der Arzt empfiehlt? Dann sind Sie hier genau richtig! Ich biete Ihnen wöchentlich neue Beiträge und neue Tipps, um Krankheiten und Schmerz besser zu verstehen – Wissen für Ihre Gesundheit.\nJeden Mittwoch lade ich ein Video aus meiner Serie \ »Aufgeklärt \u0026 Dialog\ » hoch. Schwerpunkte dieser Serie sind (1) Selbsttests, (2) Aktuelle Forschungen, (3) Interviews, und (4) Q\u0026A bzw. Zuschauerwünsche.\nJeden Sonntag lade ich ein Video aus meiner Serie \ »Lexikon \u0026 Wissen\ » hoch. Die vier Schwerpunkte dieser Serie sind (1) Diagnose \u0026 Symptome, (2) Medikamente, (3) nicht-medikamentöse Verfahren sowie (4) Körper- und Blutwerte.\nDiese Serien sollen v.a. den Austausch zwischen Ihnen und mir gewährleisten sowie Ihre Eigeniniative fordern und fördern und gleichzeitig für Sie auch eine Hilfe zur Selbsthilfe darstellen.\n\n▬ Noch mehr Videos ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬\n\nIm Check: Tavor, Valium und Dormicum: https://youtu.be/wPNFFtAGOtk\nStark-wirksame Opioide wie Hydromorphon, Morphin, Fentanyl und Oxycodon: https://youtu.be/gY9kqWz5trE\nHilft Capsaicin besser bei Schmerzen als Opioide?: https://youtu.be/ZwssmC3ctR8\nSind Triptane bei Migräne gefährlich?: https://youtu.be/0IR8pKXPxhE\nTilidin \u0026 Tramadol – Wirkung und Nebenwirkungen: https://youtu.be/5jkh42NIiCM\n\n▬ Empfohlene Literatur ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬\n\nDepression und Schmerzen – Der Zusammenhang: https://www.goo.gl/GZ7Aqq\nOpioide und Opiate – Wirkung und Nebenwirkung: https://www.goo.gl/1P69qD\nMedikamente wie NSAR bei Kopfschmerzen, Rückenschmerzen: https://www.goo.gl/UL3XZL\nDie ganzheitliche und multimodale Schmerztherapie: https.//www.goo.gl/RydKCw\nMittel gegen Schmerzen – Die Rolle von Glückshormonen: https://www.goo.gl/WvrWrV\n\n▬ Quellenangaben ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬\n\nRossaint et al. 2012: Die Anästhesiologie\nAktories und Förstermann, 2009: Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie\nHerdegen, Kurzlehrbuch Pharmakologie, 2013\n\n▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬\n\n►Facebook: https://www.facebook.com/Video-Visite-1745648292427424/\n►Webseite: https://www.bomedus.com\n\n▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Commentaires:

Numerix M écrit: Also da habe ich beim abrupten Absetzen (nach 7 Monaten hochdosiert Tavor / Lorazepam) ganz andere Erfahrungen gemacht: Keine Entzugserscheinungen, dafür 4 Wochen am Stück hoch positiv manisch. Das war ein unheimlich tolles Gefühl.Sarah Alsammarraie écrit: Danke �� das echt kurz und deutlich erklärt!!modi X écrit: Meine 3 Tipps sind lieber:
1. Medikament nicht nehmen
2. Richtig Meditieren
3. Mit der Gefahrensituation durch Wissensaneignung umgehen (wer viel weiß, fürchtet sich nicht)Barney stinson écrit: Wie lange dauert es ca bis die tollerzanz wieder unten ist?1 234567 écrit: Warum war bei nutzen nichts darüber das es bei bad trips durch psychedelika eingesetzt wird um den ganzen trip zu beenden?Fred écrit: Ich nehme Valium schon seit 3 Jahren täglich und bin immer noch nicht abhängig! Das mit der abhängig bei Tablett ist immer stark überzogen! Ist ja jetzt kein Heroin oder sowas.BWL Asaad écrit: Bromazepan ist der beste Panikkiller����������������Kromheim Gaming écrit: Momentan nehme ich 1,5mg Bromazepam auf Bedarf nachdem leider meine Klinische Behandlung dank Corona unterbrochen wurde.
Meine Frage jetzt wäre wie die Gefahr auf einer Abhängigkeit ist wenn ich alle 2 bis 3 Tage eine nehme um meine Lebensqualität teilweise zu erhalten.Max_G_ 1909 écrit: Ab wie vielen Tagen kann es zu einer Sucht kommen ?Saphia Lo écrit: super video!! habe temesta hinter mir und war total vergesslich und verwirrt..xxNinchen lienchenxx écrit: Gibt es die auch als tropfen ?Martin V. écrit: Wenn Sie mal Lust haben, würde ich gerne auf Dr. Weigl – Art, was über Leva – Methadon wissen.
Was das genau ist und was das mit den Links und Rechts drehenden Teilchen auf sich hat, wie die Euphorische Wirkung "raus designt"\ unterdrückt wird usw, usw…
Man liest viel darüber, aber dennoch ist das meist zu komplex beschrieben, oder zu oberflächlich?!
Das wäre echt mal ein 'cooler move'!Listado j écrit: Also ich habe benzodiazepine missbraucht um wie viele Jugendliche etwas ,,Spaß“ zu haben und das sehr viel in geringer Zeit. Ich habe ab einem Punkt damit aufgehört und ihr könnt mir glauben die entzugserscheinungen sind echt kein Spaß. Also auf keinen Fall zu empfehlen.Da würde ich lieber opiate ausprobieren,damit hatte ich noch keine Problemecloutyblack écrit: Ich habe Benzos wegen Atemnot bekommen lolJohannes Docter-Schueller écrit: Mich würde die langzeit Einnahme von 5-HTP als anti depressiva Ersatz interessieren.
100 mg abends gut vertragen, nach 4 Tagen auf 200 mg erhöht. Nebenwirkungen wie beim Serotonin Syndrom gehabt. Totale Katastrophe.
Hab citalopram 5 Jahre genommen, jetzt 2 Jahre nichts. Bin aus der Depression nicht raus.
Hoffe mit 5 -HTP das richtige gefunden zu habenJohannes Docter-Schueller écrit: Wirklich top erklärt ��Björn De Vries écrit: Ich habe cfs und schlafe nur damit .Welche option gibt es ? Melantonin oder Antidepressiva wirken nicht.Ich bin aber sonst von nichts abhängig und rauche und trinke nicht.Wayward One écrit: Ich nehme hin und wieder Bromazepam. Ein besseres Schlafmittel gibts einfach nicht. Auch gegen Nervosität / innere Unruhe ist es einfach perfekt. Allerdings achte ich schon darauf, es nur in Ausnahmefällen zu nehmen, wenn ich mich durch andere Methoden nicht runterbringen kann.Lets luke écrit: und zum schlafen eineeee benzoooAlpenadler 86 écrit: Sind 45 mg Praxiten, also 15 morgens, 15 Mittags, 15 Abends viel?Simon P. écrit: Eine Beno Abhängigkeit kann extrem sein,
ich brauchte über 6. Monate um sie los zu werden.
Meine Dosis war am Schluss 12. Stück  Anxiolit forte 50mg, am Tag
und das über 5. Jahre.Steffen Huber écrit: Habe mir heute wieder Rudotel verschreiben lassen u gleich erstmal 4 Stück a 10mg eingeworfen…u sim sala bim nach 10min war ich sowas von entspannt u happy!!! Benzos sind aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken!!!������GretaGreat écrit: Der verrückte Umgang der hier diskutiert wird, offen, ist genau der Grund warum Ärzte Patienten die auf diese Mittel angewiesen sind, sie oft vorenthalten. Und es stimmt auch das viele Ärzte gar keine Ahnung haben was diese meds machen. Danke Herr Dr. Weigl für die sehr gute Erklärung. Ich nehme bei schlimmen Schmerzanfällen Diazepam 10mg, vielleicht 2 mal im Monat. Selbst da kann auf Dauer eine Gewhöhung eintreten. Nach einem hefitgen Todesfall nahm ich es 2 Monate durch und ehrlich gesagt wei´ich nicht wie ich diese Zeit sonst seelisch überstanden hätte. Es beruhigt mich natürlich geistig aber auch durch die stark Muskelrelaxierende Wirkung profitiere ich Schmerzmäßig massiv davon. In Solchen nächten / Tagen könnte ich aufgrund der starken Schmerzen niemals schlafen, würde agitiert durch das Haus rennen und verzweifeln vor Schmerz, da ist die gelegentliche einnahme von Valium wesentlich besser. Allerdings achte ich bewusst darauf es nicht sinnlos einzusetzen /zb als Schlafmittel und im Schmerzkalender eine Übersicht der Einnahmenhäufigktiet zu haben um direkt zurückrudern zu können wenn nötig. Ich habe auch nie mehr als nötig zuhause, absichtlich. Und solch Patienten wie mir wird der Zugang zu solchen Meds oft verwehrt, da andere sie massiv missbrauchen. Echt unfair. Dazu ist noch zu sagen das ich keinerlei spürbare Nebenwirkungen habe. Auch von 10mg bin ich (1,65, 50 Kilo) nicht weggeballert sondern einfach "normal" bis leicht müde. Definitiv besser als andere mittel mit tausend Nebenwirkungen.Raphael Romberg écrit: 1,5 Jahre Tavor. Absetzen kein Problem. Ging mir ohne viel besser als mit. Nur seit 5 Jahren Zopiclon abhängig. Absetzen nicht mehr möglich, keine Chance. Habe aber mittlerweile ganz andere Probleme als damals.Buntspecht écrit: Valium von Albert Hoffmann erfunden,mein Lob.Wirkt bei Herzrüthmusstörung superD H écrit: Letzten fr benzo mit ner flasch ranchwood zusammen genommen, danach durchs frankfurter bahnhofsviertel stolzierz…. war hammer. Gruß an den erfinderElizabeta Stijakovic écrit: Molim na srpski tabor 1'0 mgU- 49900 écrit: Ich hab da ne einfache Regel: Biste anfällig für Downer dann lass die Finger davon,(ausgenommen THC, eher Schmerzmittel, und vorallem bei Alkohol es wirkt auf denselben Rezeptor ! etc) also komplett, auch einmal ist einmal! Biste anfällig für Upper und bist dir bewusst was du da nimmst und das schon zweitägiger Konsum ein No-Go ist dann kannst du es z.B für Entzugssymptome von Gras oder ähnliches nutzen ( natürlich keine Empfehlung es gibt CBD und legale harmlose Kräuter zum abschalten ! Kein Mischkonsum iwan macht es nur noch so Spaß. ). Freizeitkonsum ist sehr verlockend weil du es im Alltag nehmen kannst und das gerade ist das gefährliche!lightning returns écrit: ich will davon loskommen. mein tipp sie helfen okay aber es löst das problem nicht und es kann auch wie in meinem fall ausser kontrolle geraten. ich fange heute an mit einem Medikamentenblatt wo ich den Zusatzbenzinkonsum notiere, an alle die ähnliches durchmachen viel glück und als tipp suucht euch einen persönlichen grund/ Traum warum ihr weg wollt von den benzos . okay hier etwas aus meiner erfahrung vielleicht zeigt das was passieren kann wann man damit nicht umgehen kann: ich bin benzodiazepinabhängig und hab drogen konsumiert. momentan hab ich täglich 60 mg diazepam 2 stilnox und 5 ml chloralhydrat verschrieben was mir traurigerweise nicht reicht da ich so auf entzug komm. das sind die rezeptoren ( toleranz-gewöhnungseffekt) ich nehme nur soviel das es aushaltbar ist. heisst momentan das verschriebene und von meinem vorrat , lorazepam, flunitrazepam usw und ja ich kenne auch dormicum welches man sogar als tablette spritzen kann. blau mit roche 15 beschriftet oder 14. und morphine hab ich auch noch ein rest toleranz allerdings da wieder sehr wenig von den sevrelong 30-40 mg sind die niedrigstdosierten kapseln die es gibt. ich will nur noch von allem weg. ich will mir aber nicht wieder einen kalten entzug antun, zudem ist das bei meiner benzo dosis eh nicht möglich wann ich noch essen und trinken kaufe. und rausgehen ist auch gut würd ich das weglassen keine ahnung also zwar wollte das mal machen es wird so schlimm du gehst raus und ich musses täglich holen. das wenige morphin wär ein witz das problem ist mein zusatzkonsum von xanax etc. ich merke bei zusätzlich 10 rohyopnol wirklich noch was vom benzo. ansonsten 20 temesta und ich halte grad so aus. es ist eigentlich echt schlimm und kliniken nach x mal…. jetzt will ich es selber ich denke wann ich nur soviel nehme wie ich brauche und der Körper leichte entzugssymptome wie schlaflosigkeit unruhe , gedankenrasen hat sollten die rezeptoren eigentlich auf bis auf null sinken. habs so satt immer der stress freizeit hab ich genug hab 100 prozent iv ( andere geschichte) ich bin medizinisch gesehen gesund ( physisch) tja ich will wissen wie es ist ohne es ist als während meine gefühle ausgeschaltet, als wär ich kaltblütig und jeder tag ist manchmal als wär es der erste und gegen angst hilft's auch nicht mehr nehms nur um mich normal zu fühlen zudem macht's vergesslich und dann kommt noch der beschaffungsstress für eine dosis die mir kein Arzt verschreiben würde.meine erfahrung jeder heroinentzug ist ein witz es ist meiner meinung die schwierigste substanz die man entziehen kannleckdich Records écrit: Darauf erst mal ne Tavor ��Lee Sin écrit: Ich nehme das seit 3 Monaten gegen Angst und Depressionen es hilft aber wenn ich 1 woche lang nicht nehme beginne ich bischen zu zittern und Natürlich AngstzuständeSam Tsui écrit: Zum Glück helfen mir die Benzodiazepine, seitdem ich die fest nehme, ich habe Panikstörung und bin froh dass es sowas gibt! OK die Abhängigkeit ist mir zwar klar, aber besser sowas Einehmen anstatt Zuhause sich zu vergraben hoch deutsch gesagt, den Entzug hab ich damals gemacht aber nach 2 Jahren nach ach so viele Therapien musste ich das Bromazep 3mg wieder EinehmenStefan Schuster écrit: Ich nehme tavor 0,25 bis 0,75 seit vielen Jahren täglich und seit dem habe ich wieder Lebensqualität. Keine Dosissteigerung notwendig. Mache Sport damit, trinke Kaffee um aktiv zu bleiben bei angstfrei. Super Medikament. Nur Reflux ist eine Nebenwirkung.Sylvester Weiter écrit: Ich nehme sie täglich. Durch mein ADS und das dadurch schwierig gewordenen Leben hab ich ganz schöne Angstzustände bekommen. Ohne mein Viertel bis halbe Oxazepam pro Tag kann ich kaum funktionieren. Bei zu viel ist man leider manchmal leer. Aber immerhin kann ich Sachen erledigen und wieder raus gehen. Was Besseres bzw. Verträglicheres gibt es derzeit für mich nicht am Markt.spade écrit: darauf erstmal fett xanax gönnen xDPetra Keilhofer écrit: ich nehme diazepan früh 3 stüch a 5 mg mittag 1 abend eine nachts 2 jetzt habe ich eine nachts weggelassen ich merke allerdings keine Wirkung von ruhe oder Entspannung also bewusst Garnichts zolpidem waren für mich besser mache jetzt einen entzug und habe ganz schöne angst  meine angst zustände Todesangst begleiten mich das ganze leben komischer weise hat zolpidem geholfen bin 62 ich verstehe alles nicht mehrVictor Neumann écrit: Sehr gutes Videokp ok écrit: Bei mir Wirken benzodiazepine nicht.. Hab auch gewisse Unruhe und Angstzustände insbesondere soziale Ängste.. Habe schon clorazepat, alprazolam, bromazepam probiert, hat nicht gegen Angst geholfen. Habe mich eher noch unruhiger gefühlt und überfordert. Jemand ähnliches erlebt?Mona Dzingel écrit: Am 7.4.2011 schickte mich mein Hausarzt und Internist nach 16 jähriger Einnahme von Diazepam mit den Worten:
" Dein Körper regelt das schon alleine" in die Hölle.

Krankenwagen ,Krampfanfälle unwissende Ärzte, die den Entzug als Angststörung bezeichneten, war mein Alltag.
Heute kann ich sagen bis auf einige Schübe, dass ich es mit Gottes Hilfe fast geschafft habe.Reiner Schmitt écrit: Informative und gute gemachte Videos.Danny dee écrit: Guten Tag dürfte ich sie Persöndlich fragen fragen ob das Pregabalin-Mepha wircklich gut ist für die absetztung von Valium? Habe jetzt je 10mlg morgens und Abend dies Dosierung .. Dormikum hatte ich 15mlg bekomm ich nicht mehr….. nur Notfall seresta…. Nehme jetzt Morgen Mittag Abends Pregabalin…… bringt das was??Karsten Peters écrit: Nehme seit Jahren Lora. Ohne wäre ich vor Panikattacken und Angstzuständen gestorben. Erst 2,5mg, dann runter auf 2mg, ohne Absprache auf 1 mg, da ich spürte, dass ich nicht mehr so viel benötige. Von 2 auf 1 hatte ich eine Woche Entzugserscheinungen. Da ich wusste, da es an den Pillen lag, machte ich mir weder was aus Herzrasen, Schlaflosigkeit etc. Derzeit stecke ich noch bei einer Pille täglich fest. Mal schauen, wann ich auf eine halbe runter kann. Will die nämlich nicht mein lebenlang nehmen … Vielleicht erst auf 3/4 runter. Aktuell morgens ne Halbe, 6 Stunden später 1/4 und 3 Stunden später 1/4.Stefan Raeuber écrit: Ich habe schon Tavor genommen und Quetiapin. Aber bei Tavor haben sie aufpassen müssen das keine Abhängigkeit entstehtChristian Gail écrit: Ich muss tavor 1 mg wegen schweren Angstzuständen und Schlafstörungen bin sehr zufrieden dank an die Erfinder der benzodiazepine und vielen Dank für das informative Video nehme es zwei Jahre unter ärztlicher AufsichtPray For x écrit: Alltterrr die roten 5mg XANAX bars ballern heftig kann ich nur weiterempfehlenPhilipp Wilmer écrit: Verstehe nicht wieso Leute diese Medikamente missbrauchen.oldschoolraver78 écrit: Ich wusste genau, was ich nahm. Aber es hilf so gut.
Mittlerweile verschreibt mir meine Hausärztin einen Klinik packung Lorazepam (Tavor) .
Sie guckte einfach was für mich am günstigsten kommt. Das war die erwähnte Klinik Packung.
Diese wird bei Pfizer bestellt und direkt in die Apotheke geliefert.
Das kosten mich ca – 100 Euro – Privatrezept.
Ich weiß nicht ob und wann ich davon los kommen will.
Ich bin mittlerweile bei 15 mg am Tag, was nicht wenig zu sein scheint.

An alle anderen: Lasst die Finger von dem Zeug. Im stationären Bereich hat das Medikament sicher seine Daseinsberechtigung. Bestimmt auch bei Epelepsie
Nicht aber ambulant im 500-Pack bei Menschen, die ein diagnostiziertes Suchtproblem haben.David Bollerott écrit: Benzo Entzug ist kein Spaß.Road House écrit: Ich bin generell für eine Abschaffung der Rezeptpflicht. Die Menschen sind mündig.

Alkohol und Zigaretten machen auch abhängig, aber das scheint wohl okay zu sein.

Insofern ja Benzos können abhängig machen, aber nicht jeder Mensch wird abhängig.swarovski __ chiicha sugar _foam écrit: tavour wie heilwasserSteg Litz écrit: kann man xanax und ibuprofen mischen bitte schnelle antwortAndreas Pfeiffer écrit: sind 4mg tavor am tag viel?Nightfly1957 écrit: Sehr gut. Sie wägen Vor- und Nachteile ab. Denke auch, dass man in schweren Situationen ein eher kurzwirksames Bezodiazeoin nehmen sollte wie Lorazepam. Dieazepam hat ja eine ellenlange HWZ und es enstehen auch aktive Metabolite. Wie kann es sein wenn z. B. nach 12 Stunden noch 50 % Wirkstoff im Körper sind das der Betroffene die nächste Pille braucht ? Das kumuliert ja immer mehr. Eigentlich müßte er doch maximal nach 12 Stunden 1/2 Tablette nehmen, wobei ich die aktiven Metaboliten noch gar nicht berücksichtigt habe.Das ist doch etwas komisch, da im Laufe einiger Tage der Blutspiegel enorm hoch sein müßte. Ist er aber nicht….Justus Aurelius écrit: Ich habe auch eine kurze Frage, die mich schon länger beschäftigt und ich noch keine Antwort darauf gefunden habe. Die Ärzte, die ich gefragt habe, wussten darauf auch keine Antwort. Können Benzodiazepine explizit gesagt Tavor eine mögliche Reiseübelkeit beim Zugfahren/Busfahren etc. lindern? Ich nehme Tavor als Bedarfmedizin bei längeren Zugfahrten ein, da ich unter einer Angststörung leide.Natural Born Chillers écrit: Tolles Video!!!
Wer mag kann mir zu meinem Benzodiazepin-ENTZUG folgen:
#PeprunoVLogВиталий Vital Виталий Vital écrit: Duloxalta was können Sie darüber sagenJens Ba écrit: Ich nehme gelegentlich benzos zum Spaß. Einfach mal entspannen nach nehm 12tage arbeitsturn. Vollkommen okJens Ba écrit: Ist der Himmel noch so grau, Tavor macht ihn wieder blauKim Young écrit: Vielen Dank für das Video, aber bitte liebe Tavor und Benzo geschädigten schaut euch einfach mal auf der Seite um https://www.benzo.org.uk/german/bzcha03.htmSunny Egger écrit: Herzlichen Dank für ihr Ehrliches Fachwissen auf Youtube, da wünsch ich mir doch gleich noch mehr Ärzte die dies Tun in Zukunft.ihoxti écrit: Benzodiazepine sind per se sehr gut, bei Alkoholentzug, Epileptische Anfälle, Angst. Aber nie über 4-6 Wochen sonst kommts zum Bumerang-Effekt. Und immer sauber ausschleichen, da empfehle ich die Tabelle der Oxford University. Kein Mensch muss so leidenBruno Banani écrit: die dinger ausm internet …ultrapotent besser wie die aus der apo und legal zu bestellen…. hatte bösen fahrradunfall….das hat ein schlag getan …ich weis von nix.. am besten keine 7 bier dazu trinken und zuhause bleiben….am besten fenster zu und türe absperren.. und schlüssel verstecken…
. 😉 🙂jahrhundert hochwasser écrit: "Notarzt 110"  15jahre chronische pharygitis (Halsentzündung=schmerzen) TAVOR= viel weniger Symptome (schmerzen) m/eine erfahrungStiegenglander écrit: Hatte schon nach einer 2 wöchigen Einnahme von Tavor heftigste Nebenwirkungen,wurde mir unter Zwang in einer Klinik in Regensburg (BKH)verabreicht.Es wurde kalt abgesetzt.Massive heftigste Entzugserscheinungen.Zittern,Atemnot,Unruhezustände.Ein UNding.jetzt bin ich von Seroquel (Quetiapin)abhängig.jahrhundert hochwasser écrit: nur gut das es den erfinder der tavor gibt sag ich dazu nur! was ist mit Schmerzmitteln die  Milliarden einspielen oder magen"SCHUTZ" …. macht alles "süchtig" aber wenn man es braucht?  Was ist in unseren untergejubelten Lebensmitteln alles drin ?? na….?? an irgendwas muss man sterben, ich entscheide mich jedenfalls nicht für einen Herzinfarkt !!Christopher Itzinger écrit: Leute suche dringend Benzos in Österreich. Brauche viel bitte melden unter 0663 06 36 8847. Vorzugsweise Flunitrazepam,Diazepam,AlprazolamOnkel Thomas écrit: Ich nehme seit 15 Jahren Rudotel bei Bedarf..Nehme die Abhängigkeit gerne in Kauf wenn ich durch dass Medikament eine bessere Lebensqualität habe.Ich danke den Erfinder von Benzodiazepin.Oberlix Asterix écrit: Hallo zusammen. Ich bin tavor und diazepam abhängig ich nehme täglich 7,5mg lorazepam und 50mg diazepam und 600mg lyrica. Ich hatte vor 3 Jahren eine op und habe diese Medikamente bekommen. Ich komme davon nicht mehr weg .Bin am überlegen wenn alles weg ist geh ich nicht zum Doktor.ich lasse mich beim Kumpel einsperren bis dir entzug vorbei ist .Was meinen Sie wie lange wird der körperliche entzug dauern?Ulrike E. écrit: Dormikum vor Op und unangenehmen Untersuchungen wirkt bei mir sehr gut. Bei Einnahme von Valium bzw Diazepam bekomme ich Herzrasen,Herzstolpern und Angstzustände in Panikstärke. Das ist wirklich schrecklich,wenn ich schon Angst habe und sie sich dann drastisch verstärkt. Das ist vor zwei Ops vorgekommen und dreimal mit einer einzigen Tablette,die mir verordnet wurde. Der Spuk nach so einer Tablette dauerte ca 18 Std. Ein Arzt meinte,daß es solche paradoxen Wirkungen gibt,in einer anderen Praxis wurde mir gesagt,daß es nicht sein kann,daß ich Dormikum gut vertrage,Diazepam aber nicht,weil es dasselbe wäre.
Können Sie mir dazu etwas sagen?Anne Noir écrit: was halten sie vom einsatz von seroquel zu schlafstörungen? ist eig. besser als Benzos da kein Abhängigkeitspotential andererseits ist es off label use. was empfehlen sie sonst?Traudi Heidl écrit: Ich nehme schon 15 Jahre tafil 0,5 ein tägliches, 0,75 Bedarf ohne könnte ich nicht sein. Bin 67 ist eine abgewoehnung nicht mehr ratsam ,ich würde es auch nicht schaffen. Und warum sollte ich auch.Siemon Köb écrit: Ich nehme seit 10 Jahren Anxiolit forte 50mg, das mit der Abhängigkeit kann ich nur bestätigen, ich glaube es ist einer der schlimmsten abhängiges formen, weis nur nicht wie ich sie wieder los werde?manuela Holly écrit: Hallo …sie machen tolle Berichte und sind dabei sehr informativ und ruhig sie machen die Medikamente nicht schlecht …die meisten haben eine Daseinsberechtigung. .. leider gibt es tetrazepam nicht mehr hat bei meinen starken muskelverspannungen immer geholfen …die resatzmittel zb diazepam /tavor schaffen das nicht leider … was halten sie von botox im nackenbereich gibt es da Anlaufstellen? LG ManuelaSigrid K. écrit: Ich muss Tavor unter fachärztlicher Aufsicht wegen schwren Angstzuständen nehmen.es ist super das sie hier die Fakten nennen und solche Medikamente nicht verteufeln denn manchmal geht es nicht anders.Vielen Dank dafürFloh Söllner écrit: Super informativ und verständlich, vielen Dank!Hubert Borghard écrit: Ich nehme folgendes ein:
Carbamazepin, 200 mg, 0,5 Tablette (6:00)
L-Thyrox, 50 mg, 0,5 Tablette (6:00)
Norvir, 100 mg, 1 Tablette (10:00)
Descovy, 200/10 mg, 1 Tablette (10:00)
Prezista, 800 mg, 1 Tablette (10:00)Popozkilla 420 écrit: Wenn nur mehr leute solche videos schauen würden diese Medikamente verändern menschen ziemlich häftig auf dauergrapeallstar écrit: Sehen Sie diese Gefahren auch bei dem Medikament „Ortoton“?l4kqT écrit: Ich bleibe ihnen Treu!Marco Preradovic écrit: Haben nicht benzodiazepine auch einen antiemetischen Effekt

You may also like...

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *